Allgemein

Faschingsclub Olbersdorf feierte 40. Jähriges Jubiläum

Am Samstag feierte der Faschingsclub Olbersdorf sein 40-jähriges Bestehen. Mit über 300 Besuchern, darunter auch zahlreiche befreundete Faschingsvereine aus der Umgebung, wurde der runde Geburtstag im Zittauer Volkshaus am Samstagabend gefeiert. Mit Programm und einem Rückblick schauten die Gäste auf die Historie des Vereins aus Olbersdorf zurück. Dazu kamen zahlreiche Geschenke, u.a. auch ein lebendes Ferkel, die an den aktuellen Präsidenten Marcus Dankwardt übergeben wurden. 

Der Faschingsclub Olbersdorf wurde bereits im Jahr 1978 durch den damaligen Präsidenten Gerd Hänisch und verschiedenen Handwerksmeistern aus Olbersdorf gegründet. Ein Jahr später gab es den ersten Fasching mit viel Aufbau- und Dekorationsaufwand in der Turnhalle der heutigen Friedrich-Fröbel-Schule unter dem Motto „In der Steinbruchschmiede”. Bis zur Wende war die Turnhalle das Faschingsdomizil der Olbersdorfer Narren. 1994 bekam der Karnevalsclub durch die Gemeinde die „Alte Schulturnhalle” als Objekt für seine Faschingsveranstaltungen. Seit dem Anfang vor 40 Jahren hatte der Narrenverein sieben Präsidenten und zahlreiche immer wieder wechselnde Mitglieder des Elferrats. Aktuell sind es 24 Mitglieder und kleine Funkengarde von 13 Kindern im Alter von 6 bis 13 Jahren. Unter dem Motto „Hansestadt Olbersdorf – Kreuzfahrt durch die Zeit” nehmen die Narren Gäste und Fans ab dem 16. Februar auf die Reise durch die vergangene Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.