PolizeimeldungenZittau und Umgebung

Bewaffneter Raubüberfall: Autobahnrastplatz voll gesperrt

Zu einem bewaffneten Raubüberfall kam es am Montagmorgen gegen 3:15 Uhr auf der Autobahn 4. Am Rastplatz Oberlausitz Süd löste eine Mitarbeiterin einen stillen Alarm aus, als bisher unbekannte Täter in den Verkaufsraum kamen. In Folge eilte ein Großaufgebot der Polizei an die Einsatzstelle.
Ersten Informationen nach ist der oder die Täter flüchtig. Sämtliche Fahrzeuge auf dem Rastplatz wurden kontrolliert, bevor sie diesen wieder verlassen durften. EIn Fährtenhund war bereits in der Nacht vor Ort, in den weiteren Stunden wird eine weitere Spürnase erwartet. Gemeinsam mit Beamten der Kriminalpolizei sollen so alle Spuren gesichert werden können.
Der Rasthof wurde im Zuge des Einsatzes komplett gesperrt. Voraussichtlich in den Vormittagsstunden kann er wieder freigegeben werden. Zwei Mitarbeiter der Tankstelle wurden unter Schock mit auf ein umliegendes Polizeirevier verbracht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.