Seite wählen

Am 2. September beginnen in den Länderbahn-Werkstätten Schwandorf, Viechtach und Neumark vier Auszubildende ihr Berufsleben im Eisenbahnbereich und ergänzen die bereits vorhandene Ausbildungsgruppe. „Wir freuen uns, die Jugendlichen als neue Teammitglieder bei uns begrüßen zu dürfen“, sagt Länderbahn-Geschäftsführer Wolfgang Pollety. „Eine fundierte Ausbildung ist die optimale Basis für die künftige berufliche Laufbahn.“ In diesem Jahr werden erstmalig auch in Schwandorf drei junge Kollegen als Mechatroniker und Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet. Pollety: „Damit ergänzen wir nun auch im Bereich Werkstatt unsere Qualifizierungsinitiative zur Sicherung des Fachkräftebedarfs.“ Diese Maßnahme reihe sich ein in die bereits laufenden Ausbildungskurse mit Quereinsteigern aus anderen Branchen zu Triebfahrzeugführern und Zugbegleitpersonal sowie die Weiterbildungskurse ausländischer Lokführer an der unternehmenseigenen Eisenbahnschule.

Die neuen Azubis starten am kommenden Montag im Rahmen eines Einführungstages mit dem ausführlichen Kennenlernen der Werkstätten und der neuen Kolleginnen und Kollegen. Anschließend findet für die Schwandorfer Azubis eine Eröffnungsveranstaltung im Berufsbildungszentrum der Stadt Schwandorf statt.

Die hochmodernen Länderbahn-Werkstätten bieten ideale Voraussetzungen für eine vielseitige Ausbildung, da hier unterschiedlichste Triebwagen, Lokomotiven und Reisezugwagen instandgehalten werden.

Translate »
Font Resize
error: