PolizeimeldungenUnfallZittau

Notbremsung für Rettungsdienst sorgt für Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 96 an der Kreuzung Neusalzaerstraße / Äußere Weberstraße in Zittau. 

Beteiligt waren nach ersten Informationen der Polizei vor Ort zwei Fahrzeuge, wobei eines nicht mehr fahrfähig angeschleppt werden musste. Nach ersten Angaben soll auf der Äußeren Weberstraße ein Rettungswagen stadteinwärts unterwegs gewesen sein, wobei dies der Opelfahrer zu spät gesehen hat und mit voller Kraft bremste. Daraufhin konnte der Fahrer des Seats nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem vorausfahrenden auf. Im Seat lösten beide Airbags aus, das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An beiden Autos entstand ein Sachschaden von circa 15.000 Euro. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Unfall verletzt. Die Feuerwehr Zittau nahm ausgelaufene Betriebsstoffe auf und sicherte die Unfallstelle. Die Polizei Zittau-Oberland hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Die Bundesstraße 96 war im morgendlichen Berufsverkehr stark eingeschränkt. Der Verkehr auf der Dresdnerstraße (stadtauswärts) staute sich über mehrere hundert Meter. Erst nach etwa einer Stunde konnte der Verkehr auf der Straße wieder freigegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.