Allgemein

Entwicklungen im NEISSELAND

Die Touristische Gebietsgemeinschaft (TGG) NEISSELAND e.V. ist gewachsen. Im Jahr 2018 haben sich zunehmend Kommunen im Norden des Landkreises Görlitz für eine Mitgliedschaft entschieden. Bisher dominierten die touristischen Leistungsträger in der TGG. Nun steigt der kommunale Anteil stetig. Grund für dieses Engagement war unter anderem die Neugestaltung der Tourismusstrukturen in der Oberlausitz. Nun können sich Kommunen erst im Tourismusverband Oberlausitz-Niederschlesien e.V. (TVO) engagieren, wenn sie Mitglied in ihrer TGG sind und sich auch dort aktiv einbringen. Mit dieser Verpflichtung sollen sowohl die TGGs als auch der TVO gestärkt werden. Derzeit verfügt die TGG NEISSELAND e.V. über 40 Mitglieder. Dazu gehören unter anderem elf Kommunen, acht Vereine, neun Freizeiteinrichtungen und sieben Beherbergungseinrichtungen.

Ein markanter Meilenstein im Jahr 2018 war die Beendigung der Vorstandstätigkeit von Wolfgang Michel im April. Über zehn Jahre hat er sich stark für die Entwicklung des NEISSELANDES und darüber hinaus für die Oberlausitz eingesetzt. Ralf Brehmer, Bürgermeister von Rietschen, hat nun das Ruder übernommen. Die Herausforderung eines reibungslosen Übergangs konnte erfolgreich gemeistert werden. 

In diesem Jahr soll die Arbeit im Online-Bereich intensiviert werden. „Ende Februar werden wir mit unserer neuen Internetseite online gehen. Vorerst in Deutsch, mittelfristig auch in Polnisch, Tschechisch und Englisch”, berichtet Maja Daniel-Rublack von der TGG NEISSELAND e.V. „Zusätzlich wollen wir ein Instagram-Account aufbauen, um mit emotionalen Bildern für das NEISSELAND werben zu können.” Über die Online-Kanäle soll stärker als bisher die Werbung in den Nachbarländern gestreut werden.

Grundlage der weiteren Arbeit wird auch die überarbeitete Tourismuskonzeption der touristischen Regionen des Landkreises Görlitz sein. Derzeit wird das im Jahr 2015 erstellte Konzept und die darin enthaltenen Handlungsempfehlungen durch die dwif-Consulting GmbH überarbeitet und den aktuellen Entwicklungen angepasst. Alle touristischen Leistungsträger hatten die Möglichkeit, sich aktiv einzubringen. Ende März soll dieser Prozess abgeschlossen sein.

Die TGG NEISSELAND e.V. wird im Rahmen der Tourismuskooperation des Landkreises wieder auf Tour gehen. Messen in Erfurt, Prag und Breslau sind inzwischen fester Bestandteil der touristischen Vermarktung. Neu in diesem Jahr ist der Besuch der For Bikes Prag, einer Radmesse, in Tschechien.

Der Natur und dem Wandern soll in diesem Jahr besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.  Unter anderem ist eine neue Broschüre in Planung, die sich mit genau diesen Themen beschäftigt. Realisiert wird dies im Rahmen des grenzüberschreitenden Projektes „Naturzwerge versetzen Berge”, welches die TGG gemeinsam mit der Stadt Reichenbach/ O.L. und der Gemeinde Svor in Tschechien umsetzt. Darüber hinaus ist eine inhaltliche Aufbereitung ausgewählter Radwege im NEISSELAND geplant. „Mit spannenden Begleitthemen und Geschichten entlang der Radwege soll das Radfahren noch attraktiver werden. Vor allem in Ballungszentren wie Dresden und Berlin wollen wir damit in die Vermarktung gehen.”, erläutert Maja Daniel-Rublack.

Im Herbst wird sich die TGG gemeinsam mit der Tourismuskooperation dem nächsten Höhepunkt widmen. Dann beginnen die Vorbereitungen für den fünften Innovationspreis Tourismus im Jahr 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.